Olafs Werkstatt | Tickets
Unsere Veranstaltungen
alle
neue
Kabarett
Live Musik
Comedy
Werkstatt Comedy Mix
Sonntagskabarett
Sonstige
KABARETT
Kabarett Leipziger Funzel
Kabarett Leipziger Funzel
   SO. 06.03.22 • 15:00
noch 28 Tickets
Kabarett zum Frauentag

Ab 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen (exklusiv).

Männer, Mädels und Moneten!
"MMM" - Dieses Kürzel ist doch nicht neu! In unserer dahingeschiedenen ehemaligen Täterätä stand es für "Messe der Meister von Morgen". Aber leider waren unsere „Meisterpolitiker“ nicht von morgen, sondern von vorgestern. Doch auch, wenn wir auf unsere heutigen Regierenden schauen, sehen wir es wieder: MMM

Mumien, Monster, Mutationen.

Das kann‘s doch nicht gewesen sein, sagten wir uns von der „Leipziger Funzel“. Und stießen, auf der Suche nach dem, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, plötzlich auf die absolute Urform von MMM:

MMM = Männer, Mädels und Moneten!!!

Dass Kabarettisten einen Knall haben, war bisher jedem klar - aber seitdem haben wir einen Urknall! Wir haben ihn gefunden! Den absoluten Anfang vom Ende! Das Perpetuum Mobile der Menschheit! Sozusagen die Weltformel, nach der selbst Einstein vergeblich suchte und die alles um uns herum erklärt.

Männer, Mädels und Moneten

Eines steht jedenfalls fest: Alle drei können, obwohl oft geleugnet, ohne einander nicht existieren. Aber auch nur ganz schwer miteinander.

Männer mit Moneten: Geht selten gut.Ohne: Noch schlimmer.
Mädels mit Moneten: Endet mit dreitausend Paar Schuhen. Und ohne? Barfuß auf Männersuche.
Männer mit Männern: Stranden auf einsamen stillen Inseln, wie Robinson und Freitag. Und anders rum? Als Bürgermeister oder Außenminister. Und wenn dort Mädels mit Mädels stranden: Ist es keine stille Insel mehr.
Männer mit Mädels: Geht gar nicht. Und umgekehrt? Noch weniger!
Und Männer mit Mädels und Moneten: - So entstehen Kriege!

Das ist der URKNALL! Der Nobelpreis in sämtlichen Kategorien ist uns so gut wie sicher! Der Oscar, der Grammy, Adolf Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, Welt-Tierschutzpreis im Kampf gegen Hühner in Käfighaltung, den Comedy-Kleinkunstpreis von Böblingen-Nord… WAHNSINN!!! Das ist zu viel für uns. Und darum, liebe Freunde der Funzel, wollen wir auch all diese Ehrungen mit Ihnen teilen. Wir laden Sie ein in unsere große Satire-Comedy-Show

Männer, Mädels und Moneten Ein Liebesaben(d)teuer

Frei nach dem Motto „Was in der Jugend ein Abenteuer ist, wird in späteren Jahren nur noch ein teuer Abend“, spielen, singen und lästern wir, was das Zeug hält über Ehe, Sex und andere Naturkatastrophen!
. . .
   25,90 EUR
  Tickets kaufen
KABARETT
Leipziger Pfeffermühle
Leipziger Pfeffermühle
   MO. 18.04.22 • 15:00
 verfügbar
Es wird gewählt in Deutschland. Wahlweise ein Parlament, ein Senat, ein Bürgermeister, ein Elternbeirat oder ein stellvertretender Gartenvorstand. Dabei darf man sich nicht verwählen, sonst hat man keinen Anschluss, aber schnell einen Ausschluss.

Und dann ist man der, mit dem man früher nicht spielen durfte. Wählt man aber Parteien, gibt es zwei gute Gründe misstrauisch zu sein:
- Man kennt sie nicht!
- Man kennt sie!

Vier Mitglieder der Leipziger Pfeffermühle versuchen, mit Würde, die Hürden der Political Correctness zu umgehen, und geben mit Zweitstimme erste Prognosen, letzte Umfragewerte und vorläufige Sitzverteilung zum Besten.

Es spielen: Elisabeth Sonntag, Rebekka Köbernick, Steffen Reichelt (nicht nur am Schlagzeug), Marcus Ludwig (nicht nur am Flügel)

Die Pfeffermüller sind der Ansicht:
Früher war alles gut – heute ist alles besser!
Aber es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre.

Freuen Sie sich auf ein humorvoll – kritisches Programm der Leipziger Pfeffermühle, musikalisch bestückt mit vielen bekannten „ABBA-Songs“.

Achtung – Wichtiger Hinweis:
Die Song Texte wurden alle samt von unseren Autoren „leicht“ bearbeitet und entsprechen somit nicht mehr den Originaltexten. Oder um es mal etwas deutlicher zu sagen: Die Liedinhalte wollten aus Aktualitätsgründen zu 100% würdevoll vergewaltigt werden. Und dem sind wir schweren Herzens nachgekommen. „Abba“ was anderes hätten Sie, liebe Kabarett Freunde, sicherlich auch nicht von uns erwartet.
. . .
   22,90 EUR
  Tickets kaufen
KABARETT
Leipziger Central-Kabarett
Leipziger Central-Kabarett
   SO. 22.05.22 • 15:00
 ausverkauft
Geheilt, aber nicht gerettet. So lautet die Diagnose der Herren Humorologen am Ende des Stücks „Die fabelhafte Welt der Pandemie: Nicht ohne meinen Mundschutz“ im Leipziger Central-Kabarett. Je ausgelassener die Zuschauer, umso weiter ist die Heilung vorangeschritten. Erfasst wird die Stimmung nach jeder Szene.

Da sitzt etwa Covid-19 im roten T-Shirt und mit Pralinenschachtel an der Bushaltestelle. Er denkt darüber nach, was er alles schon bewirkt hat. Da klemmt ein Lehrer in Unterhose und mit einem Klassenbuch voller Rotweinflecken vor dem Laptop. Und versucht die Schüler zu erreichen, die nicht im Funkloch wohnen. Da diskutieren ein Experte, ein Journalist und ein Politiker in einer Talkshow, ob und wie lange der Leipziger Zoo wegen Tigerbefalls geschlossen bleiben muss. Oder handelt es sich doch nur um eine große Katze?


Kurzweilige Szenen
Es sind kurzweilige, dicht aneinander gereihte Szenen, die hier für einen lockeren Abend sorgen, stets ausgerichtet auf ein Ziel: Heilung. Vor allem greifen die Sketche Gedanken auf, die jeder kennt. Schmunzelnd, lachend und schenkelklopfend lässt das Publikum die eigenen Emotionen während der Pandemie an sich vorüberziehen.

Innerhalb von drei Wochen haben die Künstler André Bautzmann, Robert Günschmann, Jan Mareck und Martin Joost vor ihrer Bühnenrückkehr Ende Mai das Stück in der Regie von Tom Bailey erarbeitet. Als Ersatz für ein bereits bühnenreifes Programm namens „Die fabelhafte Welt der Amnesie“, dessen Aufführung das Coronavirus verhinderte.


Kabarettist hatte Virus
Günschmann übrigens hat das Virus inklusive vierwöchiger Quarantäne mit der Familie gut überstanden. Solche sehr persönlichen Erfahrungen prägen das Stück. Zwischen den Zeilen bringen die Kabarettisten die Momente unter, die das Herz zittern lassen. Etwa, wenn sie im Fußballstadion den Kampf der Freiheit gegen die Sicherheit kommentieren. Und wenn die Stimme der Stille die letzte ist, die Oma hört.

Auf diese ernsten Momente folgt der nächste aufheiternde Satz, der die Beklemmung auflöst. Der gleiche Spagat steckt in der eingängigen Musik von Mareck und Joost, die das Stück zusammenhält. Auf die Melodie von Bonnie Tylers „Holding Out For A Hero“ wird um einen Impfstoff gefleht und zu Simon and Garfunkels „Sound Of Silence“ die Stille als alter Freund begrüßt.

Umso befreiender wirken die Augenblicke, in denen das Lachen versehentlich aus den Spielenden selbst herausbricht. Es bleibt die Frage: Was spielen wir alle während dieser Pandemie? Jedenfalls ist der Saal wie elektrisiert: Da stehen wieder Menschen auf der Bühne, man amüsiert sich gemeinsam. Und ist froh, etwas zu lachen zu haben. Von Nadja Häse
. . .
   22,90 EUR
KABARETT
Robert Griess
Robert Griess
   SO. 06.11.22 • 15:00
 verfügbar
Ab 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen (exklusiv).

Diese Show wird Ihr Leben verändern! Jeden Tag geht die Welt in den News unter, vom Afghanistan und Klimawandel bis Netflix nur Dystopien statt Utopien. Aber Robert Griess hat die Antwort: Unter dem Motto „Jetzt geht der Spaß erst richtig los“ zündet der Kölner Kabarettist ein satirisches Feuerwerk aus Pointen und verwandelt all die Themen, die schlechte Laune machen, in ein überbordendes Spektakel der Hochkomik. Wer bei Griess lacht, lacht am besten! Wer oder was kann die Welt noch retten? – Fridays for future? Yoga? Olaf Scholz? Veganes Essen? Trump? Tiktok? Richard David Precht?

Ein Sittengemälde, angerührt mit allen Zutaten, die die Kunst hergibt: Scharfsinniges Standup, mitreißende Songs, rasante Dialoge – und sowas abgedrehtes wie die Marina-Abramovic-Art-Performance „100 Tage Quarantäne“ hat das Kabarett schon lang nicht mehr gesehen. Dazu gibt´s eine Polonäse schräger Charaktere, die sich um Kopf und Kragen reden: Wohnungsmakler, die Schlafplätze unter Rheinbrücken vermieten; Grüne, die mit ihren Kindern über Klimaschutz streiten; Und natürlich Griess´ revoltierende Kultfigur Stapper, der nach 15 Jahren auf Hartz IV tatsächlich einen neuen Job hat...

Griess ist ein begnadeter Satiriker alter Schule: Jeder Witz ein Treffer, jeder Satz mit doppeltem Boden und Fallhöhe. Intelligent, schwarzhumorig, charmant, böse – Robert Griess ist eine Naturgewalt. Vergessen Sie Fernseh-Kabarett, erleben Sie Griess live!
. . .
   18,90 EUR
  Tickets kaufen

Hilfe / Support  •  Allgemeine Geschäftsbedingungen  •  Datenschutz  •  Impressum  •  Technik  •  Wir waren schon hier!
Olafs Werkstatt • Robert-Koch-Str. 47, 16845 Neustadt (Dosse) • 033970 14423 • E-Mail: o.werkstatt@t-online.de